Büro für Architektur, Einfamilienhaus F, Wieselburg, Architekt DI Lutter ZT GmbH, Österreich

Büro für Architektur, Einfamilienhaus F, Wieselburg, Architekt DI Lutter ZT GmbH, ÖsterreichBüro für Architektur, Einfamilienhaus F, Wieselburg, Architekt DI Lutter ZT GmbH, ÖsterreichBüro für Architektur, Einfamilienhaus F, Wieselburg, Architekt DI Lutter ZT GmbH, ÖsterreichBüro für Architektur, Einfamilienhaus F, Wieselburg, Architekt DI Lutter ZT GmbH, ÖsterreichBüro für Architektur, Einfamilienhaus F, Wieselburg, Architekt DI Lutter ZT GmbH, ÖsterreichBüro für Architektur, Einfamilienhaus F, Wieselburg, Architekt DI Lutter ZT GmbH, ÖsterreichBüro für Architektur, Einfamilienhaus F, Wieselburg, Architekt DI Lutter ZT GmbH, ÖsterreichBüro für Architektur, Einfamilienhaus F, Wieselburg, Architekt DI Lutter ZT GmbH, ÖsterreichBüro für Architektur, Einfamilienhaus F, Wieselburg, Architekt DI Lutter ZT GmbH, ÖsterreichBüro für Architektur, Einfamilienhaus F, Wieselburg, Architekt DI Lutter ZT GmbH, Österreich

Planung Architekt DI Heinz Lutter
Mitarbeit Mag arch Nikolaus Michel
Auftraggeber privat
Realisierung 2010
VisualisierungArchitekt DI Lutter ZT GmbH/Mag arch Nikolaus Michel
Fotografie Architekt DI Lutter ZT GmbH/Mag arch Nikolaus Michel

Haus F – Wieselburg, Niederösterreich


Die besondere Affinität der Bauherrschaft zum Gebirgsmassiv des Ötscher, der Wunsch nach einem kompakten, ebenerdigen Raumgefüge und die Idee eines weit ausladenden, die Landschaft greifenden Daches waren die konzeptionellen Vorgaben für dieses Haus am Ortsrand von Wieselburg.
Realisiert wird ein vielfach gefaltetes Dach aus Massivholz, das in seiner unregelmäßigen Ausprägung selbst zur Topografie und Raumlandschaft wird.
Der vorgefertigte Baukörper besteht aus Flächenelementen, die in ein Raumnetz aus Holzleimbindern exakt eingelassen wurden. Konstruktive Leimholzdecken wurden in dieser Geometrie bisher noch nicht eingesetzt und erfordern von der ausführenden Firma Weißenseer Holzbau höchste Präzision bei der Montage.
Die Sekundärfunktion des Wohnhauses übernimmt ein einziges langes Möbelstück. Als multifunktionales Raumtool beleuchtet, stapelt, hängt und hält es griffbereit, was von Küche, Garderobe, Bad bis Schlafraum erforderlich und dienstbar ist. Der Wohnraum, somit von Regalen und Schränken befreit, nutzt die freie Wandfläche für eine raumhohe, großformatige Südverglasung, die das Wohnerlebnis an sonnigen Tagen bis zum Ötscher erweitert.