Büro für Architektur, Penthouse Sankt Veit Gasse, Wien 13, Architekt DI Lutter ZT GmbH, Österreich

Büro für Architektur, Penthouse Sankt Veit Gasse, Wien 13, Architekt DI Lutter ZT GmbH, ÖsterreichBüro für Architektur, Penthouse Sankt Veit Gasse, Wien 13, Architekt DI Lutter ZT GmbH, ÖsterreichBüro für Architektur, Penthouse Sankt Veit Gasse, Wien 13, Architekt DI Lutter ZT GmbH, ÖsterreichBüro für Architektur, Penthouse Sankt Veit Gasse, Wien 13, Architekt DI Lutter ZT GmbH, ÖsterreichBüro für Architektur, Penthouse Sankt Veit Gasse, Wien 13, Architekt DI Lutter ZT GmbH, Österreich

Planung Architekt DI Heinz Lutter
Bauleitung Ing Gerhard Lichtenwallner, DI Andreas Scharler
Mitarbeit Mag arch Monika Steiner,
Philipp Müllner, Admir Memisoski
Auftraggeber GK Immobilienverwertung
Nutzfläche 500 m², 6 Wohnungen zwischen 45 m² und 92 m², jede Wohnung mit Terrasse
Status Realisierung 2005
Fotografie Anna Blau, Architekt DI Lutter ZT GmbH/Paul Messner,
Architekt DI Lutter ZT GmbH/DI Andreas Scharler

Penthouse - Sankt Veit Gasse 4 - 6, Wien 13

In unmittelbarer Nachbarschaft der Loosvilla Haus Müller steht das Haus Sankt Veit Gasse 4 – 6.

Über dem letzten Wohngeschoß wurde anstelle des alten Daches ein neues Geschoß errichtet. In der architektonischen Auseinandersetzung mit dem bestehenden Haus bildet der Penthouseaufbau einen neuen Abschluss des Hauses. Entgegen den üblichen Dachgeschoßausbauten mit schrägen Dachflächen und Gaupen entstand hier eine neue Hülle mit großen Glasflächen, Erkern, einer rundum verlaufenden Terrasse und einer "neuen Haut" als wesentliche Gestaltungselemente. Die signifikante Form ermöglicht attraktives Wohnen am Dach in einer der besten Wohngegend von Wien.

Konstruktion
Die gesamte Hülle wurde in Holzpaneelen ausgeführt, die Außenhaut besteht aus Prottelith. Der Innenausbau wurde in Leichtbauweise hergestellt.

Das Projekt wurde von einem Auswahlgremium auserkoren, im Sinne von "innovativ, anregend, beispielhaft" das Wiener Architekturgeschehen des vergangenen Jahres in der Ausstellung "Gebaut 2005" zu vertreten.

 

Pressemeldungen
Der Standard - ImmobilienStandard
9./10. Juni 2007
So grün war Hietzing noch nie
Was den Dachausbau betrifft, hat Architekt Heinz Lutter eine Faustregel, die er eisern befolgt: Die „Stadt über der Stadt“ ist eine völlig selbstständige Ebene über den Dächern von Wien. Mit seinem lindgrünen Dachaufbau im noblen Hietzing zeigt er, was er damit meint. (Isabella Marboe)[mehr...]

Deutsche BauZeitschrift DBZ
1/2007
Lindgrün im Villenviertel
Eine ehrwürdige Wiener Villa krönte Architekt Heinz Lutter mit einem  lindgrünen Dachaufbau. Hinter semitransparenten Brüstunsgbändern beginnt über der alten Gesimskante das neue Penthouse-Feeling mit Terrasse. Eingeschnittene Türobjekte, Gaupen und Glasfronten bieten unter Pultdach und Tonne sparrenfreies, offenes Wohnen im Holzleichtbau am Dach. (Isabella Marboe) [mehr...]